ROSA SKIANORAK

Ratzfatz, das geht ratzfatz an solchen Tagen. Neuerkerode hat der Bus soeben passiert, da liegt das Kartoffelfeld heute morgen unter Nebel. Geschätzt sechs Zentimeter Höhe haben die Jungpflanzen bereits erreicht. Sie sind am Erwachen.

Auf der Rückreise sieben, acht Stunden später steigt im Hauptort der Samtgemeinde eine Frau mittleren Alters ein. An manchen Tagen würde man mit Sicherheit behaupten wollen, sie sei in den besten Jahren, was immer das auch bedeuten soll und warum auch immer das eigentlich nur von Männern behauptet wird.

Sie trägt blonde Haare und einen rosa Skianorak minderer Qualität. Ihre Freundin an der Haltestelle bittet den Busfahrer, sie an der Endhaltestelle doch bitte nach draußen zu begleiten.

Die Frau ist stockbesoffen. Erst muss sie noch über ihre Verfassung lachen, lachen, dann sinkt sie müde in den Sitz und entschuldigt sich beim Fahrer, der sowieso die Ruhe bewahrt hat.

“War mein letzter Tag heute.” Der Busfahrer nickt. “Sie ham’n mich doch gestern noch abkassiert beim Schlecker.”

Das Samtgemeindezentrum ist passiert.  Die Sonne strahlt längst volle Kraft herunter auf die Kartoffeln. Sie sind inzwischen locker auf eine Größe von über zehn Zentimeter hoch geschossen. Auf der Asse-Anhöhe drehen sich wieder die Windräder.